Sich einfach mal einen Traum erfüllen, gerne auch einen Alptraum: Der Sprung vom 10 Meter Brett

Vom 10er springen – das hab ich leider in meiner Muthöchstzeit aka Pubertät nicht hinbekommen, es gab einfach keine Gelegenheit. Später dann ist die Angst vor dem Sprung riesengroß geworden. Aber es gilt: Wo die Angst ist, ist der Weg. Und deshalb hab ich vor ein paar Jahren im Hardbergbad die Chance zum Sprung vom 10-Meter-Brett ergriffen. Angst hin oder her. FTW!

Und an diesen Sprung musste ich denken, als ich die Tage vor dem Hardbergbad stand, deshalb hab ich ein Bild vom Ort des Triumphes gemacht. Die Figur ist übrigens reingemalt, es handelt sich nicht um mich. Weil: Meine Arme sind gar nicht länger als meine Beine und ich bin auch nicht so rot. Außerdem fehlte mir die Traute, mit einem eleganten Köpper in die Fluten zu gleiten. Aber egal, 10 Meter sind 10 Meter. Und Sprung ist Sprung.

Alternativer Titel für die Humanisten unter uns: Hic Hardbergbad, hic salta