Zeidlerwesen im Mittelalter: Honigsammeln mit allen Mitteln

Hört, hört, ihr Leute, lasst euch sagen! Die Menschen, die den Honig im Mittelalter sammelten, hießen Zeidler! Und es waren neben den Soldaten die einzigen Menschen, die eine Waffe (die Armbrust) tragen durften! Und zwar! Um sich gegen Honigdiebe zu verteidigen! Und! In Feucht bei Nürnberg gibt es ein wundervolles Zeidlermuseum!

Wusstet ihr schon? Na dann!

PS: Das Recht, eine Armbrust zu tragen, wurde übrigens nie aufgehoben. Es gilt also heute noch.